Labels

10 Gebote 2. Vatikanisches Konzil Abtreibung Advent Adventskalender Adventsmusik Afrika Apostel Aschermittwoch Barmherzigkeit Bekenner Berufung Berufungen Beziehung zu Gott Bibel Bischof Blogger China Christ sein Christentum Christkind christliche Ehe christliche Filme christliches Leben Dank Das Weihnachtsgeheimnis Devotionalien Dreieinigkeit. Einheit der Christen Emmanuel Engel Erna Stieglitz Erziehung Eucharistische Anbetung Europa Evangelist Exerzitien Familie Fasching Fasten Fastenzeit Fatima Feste im Kirchenjahr Flüchtlinge Frauen Fremde Frieden Frühling Für Priester und Ordensleute beten Ganzhingabe Gast im Kloster Gebet Gemeinschaft Gerechtigkeit Geschichte für Kinder Glaube Gleichnis Gleitschirmfliegen Gott Gottes Wille Gottesmutter Maria Grenzen Heilig sein Heilige Heilige Messe Heiliger Geist Immanuel Impressum in eigener Sache Ja-Sagen Jahr der Barmherzigkeit Jesus Christus. John Bunyan Jostein Gaarder Jünger-Sein Jungfrauenweihe Katechismus Kinder Kirche Kirchenjahr Kirchenjahr; Gottesmutter Maria Kleidung Kloster Klosterleben kochen Kreuz Kreuzweg Leben Leben für Gott Leib Christi Liebe Lieder zur Weihnachtszeit Links Lob Luzifer Mann Maria Marias kleiner Esel Märtyrer Martyrium Mission Mönch Musical Musik Neujahr O-Antiphonen Opus Dei Ordensleute Ostern Osterzeit Papst Partnersuche Patrone persönlicher Glaube Pfingsten Politik Prophet Sakramente Sakramete Schuld Sünde Vergebung Versöhnung Vertrauen Verzicht Weihnachten Werbung Werke der Barmherzigkeit wie kann ich Kommentare abgeben Witwenweihe Wunder Zu Bibeltexten

Mittwoch, 14. März 2018

Pilgerreise - Das Leben von John Bunyan

John Bunyan
Quelle: Ökumenisches Heiligenlexikon

Das Buch „Die Pilgerreise“ ist vielleicht mehreren bekannt, aber auch das Leben von John Bunyan? Er hat es geschrieben - und nicht nur dieses Buch. Wobei die Pilgerreise zeitweise neben der Bibel als Pflichtlektüre galt.
 Heute gibt es ein Museum über ihn, welches im Film erwähnt wird. Es ist interessantes zu erfahren, z. B. in wie viele Sprachen "Die Pilgerreise" übersetzt wurde.
Eine Dokumentation über sein Leben ist dieser Film. Dabei wird man z. T. in die Zeit von damals zurückversetzt.

Es beginnt 1661. Bunyan sitzt im Gefängnis, weil er den Glauben an Gott verbreitet.
Während der Gefangenschaft schreibt er sein Werk „Die Pilgerreise.“
Immer wieder sieht man Bunyan im Gefängnis, er erzählt von sich.
Dann  wird rückblickend seine Lebensgeschichte erzählt:
1628 als Sohn eines Kesselflickers geboren. Er war zwar arm, aber konnte lesen und schreiben lernen.
Als er geboren wurde, wurde anscheinend nur die anglikanische Kirche anerkannt. Jemand der eine andere Konfession hatte, wurde kurzer Prozess gemacht. (Maria Ward musste deshalb z. B. fliehen) Trotzdem  gab es puristische Protestanten, die ganz schlicht bleiben wollten. Über die ganzen politischen Hintergründe ist hier mehr zu erfahren. Sowohl kirchenpolitisch, als auch weltlich.
Mit 16 Jahren schloss sich Bunyan der Armee an.
 1947 arbeitete er wieder als Kesselflicker
Nach seiner ersten Hochzeit wurden ihm mehrere Kinder geboren. Das erste Kind war blind, wodurch Bunyan zum Nachdenken kam. Eine Predigt und eine innere Stimme trugen weiter dazu bei, dass er sich mehr mit dem Glauben beschäftigt.
Diese Stimme wird im Film wiedergegeben. Ein interessanter Satz, den auch jeder von uns bedenken sollte. Außerdem wurde er durch seine christliche Frau und deren Literatur beeinflusst. Mit der Zeit ändert er sich.
1656 predigte er gegen die Quäker und schrieb sein erstes Buch

1659 heiratete er zum zweiten Mal, nachdem im Jahr zuvor seine erste Frau gestorben war.
1672 wurde er - ohne Theologiestudium - zum Pastor der unabhängigen Gemeinde in Bedford ernannt.
1688 starb John Bunyan

Es lohnt sich wirklich hier mehr über diesen bemerkenswerten Menschen zu erfahren. Ein beeindruckender Film. 
Beeindruckend, wie Bunyan sich selbst sieht.
Wie er schließlich zu einem persönlichen Glauben kam und er Prediger wurde, Bücher schrieb, dass ist hier zu erfahren, auch dass er sich weigerte, sich der anglikanischen Kirche anzuschließen.
 Ich frage mich, ob wir auch so standhaft wären wie Bunyan, der auch sagt: "Lieber bleib ich gefangen, bis mir Moos auf den Augenlidern wächst, als ungehorsam zu sein, gegen meinen Gott.

Die DVD kann für 14,95 € hier bestellt werden

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Gerth Medien und dem Hänssler-Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen