Labels

10 Gebote 2. Vatikanisches Konzil Abtreibung Advent Adventskalender Adventsmusik Afrika Apostel Aschermittwoch Barmherzigkeit Bekenner Berufung Berufungen Beziehung zu Gott Bibel Bischof Blogger China Christ sein Christentum Christkind christliche Ehe christliche Filme christliches Leben Dank Das Weihnachtsgeheimnis Devotionalien Dreieinigkeit. Einheit der Christen Emmanuel Engel Erna Stieglitz Erziehung Eucharistische Anbetung Europa Evangelist Exerzitien Familie Fasching Fasten Fastenzeit Fatima Feste im Kirchenjahr Flüchtlinge Frauen Fremde Frieden Frühling Für Priester und Ordensleute beten Ganzhingabe Gast im Kloster Gebet Gemeinschaft Gerechtigkeit Geschichte für Kinder Glaube Gleichnis Gleitschirmfliegen Gott Gottes Wille Gottesmutter Maria Grenzen Heilig sein Heilige Heilige Messe Heiliger Geist Immanuel Impressum in eigener Sache Ja-Sagen Jahr der Barmherzigkeit Jesus Christus. John Bunyan Jostein Gaarder Jünger-Sein Jungfrauenweihe Katechismus Kinder Kirche Kirchenjahr Kirchenjahr; Gottesmutter Maria Kleidung Kloster Klosterleben kochen Kreuz Kreuzweg Leben Leben für Gott Leib Christi Liebe Lieder zur Weihnachtszeit Links Lob Luzifer Mann Maria Marias kleiner Esel Märtyrer Martyrium Mission Mönch Musical Musik Neujahr O-Antiphonen Opus Dei Ordensleute Ostern Osterzeit Papst Partnersuche Patrone persönlicher Glaube Pfingsten Politik Prophet Sakramente Sakramete Schuld Sünde Vergebung Versöhnung Vertrauen Verzicht Weihnachten Werbung Werke der Barmherzigkeit wie kann ich Kommentare abgeben Witwenweihe Wunder Zu Bibeltexten

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Magazin für Eltern von Erstkommunionkindern

©Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung e.V.

Jetzt, Ende November/Anfang Dezember hat in fast allen Pfarrgemeinden die Erstkommunionvorbereitung begonnen.  Nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Eltern beginnt diese Vorbereitungszeit. – Und trotzdem gibt es Themen, die nicht unbedingt angesprochen werden. Oder die Eltern können aus beruflichen Gründen oder Krankheitsgründen nicht an den Elternabenden teilnehmen.

Wie erfahre ich dann, was Erstkommunion, Beichte, Tauferneuerung/Tauferinnerung bedeutet?  Was passiert da überhaupt bei der Erstkommunion?  Und wie kann das Kind einen positiven Zugang zum Glauben bekommen, selbst wenn die Elternteile nichts davon halten? Fragen, auf die hier eine Antwort gefunden wird, die man in Ruhe nachlesen kann. Hier ist das Heft nicht nur für die Eltern, sondern kann auch kirchenfernen Angehörigen einige Auskünfte geben.

Was passiert da überhaupt? 

Quelle: Fotolia




Dann noch die Themen, die wichtig sind, aber nicht unbedingt angesprochen werden. Die Erstkommunion ist ein großes Ereignis, es will gut vorbereitet werden. Was erledige ich wann?
Es sind viele Kinder dabei, wie also gestalte ich den Tag?

Weitere wichtige Themen: Erstkommunion in Patchworkfamilien, Erstkommunion bei Alleinerziehenden (für das Kind gehört der Ehepartner dazu) Erstkommunion in Familien, die den Glauben nicht praktizieren, z. T. auch nicht getauft sind.  Hier berichtet eine Mutter, die ohne Glauben in der DDR aufgewachsen ist.
Oder können behinderte Kinder integriert werden?

Toll ist auch, dass Kinder selbst zu Wort kommen, wie sie das Fest erlebt haben, was ihnen wichtig war.

Es lohnt sich wirklich, dieses Heft als persönliche Vorbereitung  vor der Erstkommunion zu lesen. –Nicht nur von kirchenfernen Eltern.  Und damit die Verwandtschaft  auch näher an dem Geschehen beteiligt ist, vielleicht auch gleich ein Magazin mitbestellen, verschenken. Es lohnt sich wirklich.

Für 3,90 € ist das Heft in Deutschland zu haben. Mehr Informationen gibt es dazu hier

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem SCM Bundesverlag

Mittwoch, 5. Dezember 2018

Kläx - Zeitschrift für Kinder

Bildergebnis für Redaktion Kläx
©SCM Bundes-Verlag


Ein christliches Magazin für Grundschulkinder. Das ist Kläx.

Jahreszeitlich ist das Heft auf die christlichen Feste ausgelegt. So geht es im Dezemberheft um das Thema Licht.  Zum einen ist es weltlich ausgelegt, wie zum Beispiel in einem Comic oder  für was Licht verantwortlich ist.  Selbst ich habe noch neues gelernt. Aber vor allem auch was es die Bibel dazu sagt. Und die unterschiedlichsten Bastelangebote, so dass für jeden etwas dabei ist. Ob man nun Sterne basteln kann (keine „gewöhnlichen“ diese sind interessant) oder einen sogenannten „Taschenlampen-Vers“. Dieser ist dann wieder aus der Bibel genommen.
Es gibt wissenswertes über  den Adler mit einen tollen Poster dazu und eine kurze Geschichte vom Schlunz. Filme über den Schlunz habe ich schon vorgestellt.
Zum Schluss einige Rätsel, bei denen man sehen kann, ob man alles gut mitbekommen hat.

Aber: Wieso heißt das Magazin Kläx? Nun Mr. Kläx ist ein Indianer, der durch die Zeitschrift führt
Bildergebnis für kläx
©SCM Bundesverlag


Für alle, die das Magazin schon abonniert haben:  Es gibt ein Preisrätsel, bei dem mach das Hörspiel „Conni und die Nacht im Museum“ oder aus der Reihe "Superbuch die DVD „Das erste Weihnachtengewinnen kann.  Es lohnt sich wirklich! Am 10. Dezember ist Einsendeschluss. Also die Lösung noch schnell einsenden.

Das Heft erscheint zehnmal im Jahr und kostet in Deutschland 3.20 Euro je Zeitschrift. Mehr zu erfahren ist auf der Homepage

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem SCM Bundesverlag


Mittwoch, 28. November 2018

Gebetsanliegen für Dezember



Gebetstag um geistliche Berufungen, 06. Dezember:
Für die jungen Menschen, dass sie ihren Weg mit Gott finden.



Gebetsanliegen des Papstes:
Dass alle, die das Evangelium verkündigen, eine Sprache finden, die den unterschiedlichen Menschen und Kulturen gerecht wird



Mittwoch, 21. November 2018

Bo und der Weihnachtsstern

©Gerth-Medien

Die Erzählung „Bo und der Weihnachtsstern“ ist die ideale Ergänzung zum Film den ich hier  vorgestellt habe.
Durch eine wohltuende Erzählstimme kann man sich gut in die Geschichte einfühlen. Es ist dieselbe wie im Film. Was es nicht so sehr gibt: Die Verfolgungsjagden. Im Film wird auch die Spannung besser gezeigt.
Die Vorteile der Erzählung liegen darin, dass ich nicht durch Kleinigkeiten abgelenkt werde. Es kommt hier auch einiges sehr gut heraus, was nicht unbedingt mit Weihnachten zu tun hat, so wie der Kampf, ob Gott einen erwählt hat, oder das Lernen des Betens.

Ein ideales Geschenk, nicht nur zu Weihnachten und vor allem: Nicht nur für Kinder. Auch für Jugendliche und Erwachsene, die sich mit ihrer Berufung auseinandersetzten eine ganz tolle Erzählung.

Sowohl Film und CD können gemeinsam in einem Haushalt verschenkt werden. Es gibt nicht wenige Kinder, die eine CD hören, um damit einzuschlafen

Die CD ist frei ohne Altersbegrenzung. Meiner Meinung nach kann diese schon im Vorschulalter gut gehört werden.

Für 9,50 €  hier zu erwerben.

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Gerth Medien

Mittwoch, 14. November 2018

Family FIPS - Magazin für Kinder im Vorschulalter

Family FIPS
©-SCM-Bundesverlag


Ein tolles neues Magazin für Familien mit Kindern im Vorschulalter

Fips selbst stellt das Heft vor. So heißt es zu Beginn:
„Willkommen in meinem bunten Mitmach-Heft. Ich bin ganz aufgeregt, denn das ist meine allererste eigene Zeitschrift. Und deine sicher auch, stimmt‘s?“
Da Fips ein Erdmännchen ist, werden in der ersten Ausgabe Erdmännchen vorgestellt.


Auf dem Titelbild oben ist ganz deutlich zu sehen: Die Bibel spielt eine Rolle, sogar eine große Rolle. In dieser ersten Ausgabe geht es um das Gleichnis vom verlorenen Schaf. Zu diesem Gleichnis gibt es  dann Rätsel, etwas zum Basteln, zum Ausmalen – Das Gleichnis kann sich dem Kind also sehr gut einprägen.
Weiter sind zu entdecken: Ein christliches Lied, das Vorstellen von Erdmännchen, ein Comic, ein Rezept, welches mit Kindern gemacht werden kann…

Und Fips führt durch das ganze Heft.

Bei manch einem Basteltipp machen vielleicht Kinder mit, die etwas älter sind, vor allen dann, wenn es Mädchen sind.

Ganz toll: Es gibt immer wieder Tipps für Eltern.

Empfehlenswert auch für KITAs, die Vorbereitung für Kindergottesdienst oder für Schulunterricht


Das Magazin gibt es sechs Mal im Jahr

Kosten: 19,80 € in Deutschland
               20, 50 € in Österreich
               26,90 CHF  in der Schweiz
Es kommt das Porto dazu

In jedem Heft gibt es ein Gewinnspiel und bei der ersten Ausgabe kann mal gleich zweimal gewinnen:

Unter den ersten 1000 Bestellungen gibt es 21 Preise. Davon ein Fahrrad      
In jedem Heft gibt es ein Gewinnspiel für Kinder. Hier dreimal „Floh, das kleine Feuerwehrauto“ und einem eine Küchenmaschine mit Knete.


Hier kann das Heft bestellt werden und es gibt mehr zu erfahren.

Mittwoch, 7. November 2018

Adventskalender - Essener Adventskalender

©Bonifatius-Verlag

Es gibt ihn wieder – den Essener Adventskalender. Und dieser kann Familien mit Kindern sehr empfohlen werden. Auch Schulen und KITAs finden sehr gute Anregungen dort. Ebenso kann die kirchliche Kinderarbeit profitieren.

Für alle, die den Kalender noch nicht kennen: Es ist ein etwas anderer Kalender, es ist kein Kalender mit Schokolade.
Schon das Titelbild (siehe oben) verrät einiges. Dieser Kalender lädt dazu ein, gemeinsam zu basteln, zu singen, zu backen…

Beginn ist der 1. Adventssonntag, dieses Jahr der 2. Dezember. Und wie jedes Jahr reicht der Kalender noch bis in einen Großteil der Weihnachtszeit hinein, endet am Epiphanie, am Drei-Königsfest.

Jeden Sonntag gibt es eine Geschichte. Vier Personen sind hier dabei Opa, Oma, Lena und Max. Diese Familie begleitet einen also durch die ganze Zeit hindurch. Mama ist auch einmal dabei

Verschiedene Menschen, vor allem Kinder werden uns vorgestellt. Kinder aus der ganzen Welt, ob auch Peru, El Salvador, Bali… Viele erzählen ihre Geschichten. Von einer Indianerfamilie ist zu erfahren, wie diese Weihnachten feiern.
Heilige fehlen natürlich auch nicht. Manch ein Text aus der Bibel ist dafür in heutiges Deutsch übersetzt worden, wie z. B. das Magnifikat

Es gibt verschiedene Rätsel. Und damit alle Kinder einer Familie mitmachen können, finden sich diese auf der Homepage zum Download nochmals. – Anfang Januar dann noch ein Preisrätsel, welches  auf die Beiträge, die im Kalender erschienen sind Bezug nimmt.

Auch ans Backen ist gedacht, es gibt wieder wunderbare Rezepte. Diesmal ist „Hermann“ mit dabei. Und auch hier zum Download ein Rezept, welches mit „Hermann“ gemacht werden kann.

Weiterhin kann gebastelt und gemalt werden. – Hier auch Vorlagen zum Download. Ein persönlicher Tipp von mir, wenn ein Bild ausgemalt wird: Mit Filzstiften oder Buntstiften gut deckend ausmalen. Von der anderen Seite vorsichtig mit (Speise-)Öl bestreichen und trocknen lassen Diese Bilder können dann an das Fenster gehängt werden.

Was Weihnachten nicht fehlen darf ist das Lied „Stille Nacht, Heilige Nacht“. Doch nicht einmal im Gotteslob ist das vollständige Stück zu finden. Ich persönlich finde es daher ganz toll, dass es das Lied mit allen sechs Strophen zum Download gibt.



Für große Familien, die sowohl kleine, als auch größere Kinder (Jugendalter) haben ist dieser Kalender auch toll. Vielleicht wollen zwar Jugendliche damit nicht unbedingt etwas zu tun haben, fühlen sich zu alt. Doch es gibt immer wieder mal etwas, wo sich Jugendliche gefordert fühlen könnten. Sei es ein biblischer Spruch zum Nachdenken, oder  manch ein Link, zum Beispiel zur weihnachtsmannfreien Zone oder Weihnachten weltweit.

Noch ein weiterer Tipp für Eltern: Fast zum Schluss des Kalenders gibt es Buchtipps. Wenn Sie wissen, dass Ihre Kinder gerne lesen, können Sie mal schauen, ob es da ein Buch gibt, welches sich als Weihnachtsgeschenk eignet.

Diese Adventskalender kann man  für 3, 30 €  hier  bestellen, es lohnt sich wirklich.

Weitere Infos gibt es hier.

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Gebetsanliegen für November


Gebetsanliegen für geistliche Berufungen:

Allerheiligen, 1. November:
Um Entfaltung christlichen Lebens aus Taufe und Firmung.



Gebetsanliegen des Papstes für den Monat November:


Im Dienst des Friedens: Dass die Sprache des Herzens und der Dialog stets Vorrang haben vor Waffengewalt.



Der Papst hatte im Oktober noch einen speziellen Gebetsaufruf, der meiner Meinung nach immer gelten sollte: 


Hier noch die beiden Gebete: 

Gebet zum Erzengel Michael Heiliger Erzengel Michael, beschirme uns im Kampf, schütze uns gegen die Bosheit und die Nachstellungen des bösen Feindes. „Ihm möge Gott gebieten“, so flehen wir inständig. Du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen mögest den Satan und alle anderen bösen Geister, welche zum Verderben der Seelen in der Welt umhergehen mit Gottes Kraft in die Hölle hinabstoßen. Amen. Gebet „Unter deinen Schutz und Schirm“ Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir, o heilige Gottesgebärerin. Verschmähe nicht unser Gebet in unsern Nöten, sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren, o du glorreiche und gebenedeite Jungfrau. Amen.

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Schnitzeljagd Mit Christus um die Welt - Teil 4


Nun der vierte und letzte Teil der Serie. 
Wer über die anderen Teile lesen möchte: Hier geht es zu den Teilen einszwei und drei

Amy ist in Rumänien in einem Kloster. Sie fühlt sich fast schon als Nonne, ist es fast schon.  Dort darf sie bei Verteilung von Speisen an Waisenkinder helfen.
Später darf sie Bogota Sa miterleben. Dazu gehört unter anderen, dass Männer mitten in Winter in die Donau springen, um ein Kreuz rauszuholen. Was es damit auf sich hat, wird im Film gezeigt. Von Rumänien aus wird Amy weitergesendet.

Ben, der in Äthiopien ist, sucht ein Kloster am Tanasee. Er ist immer noch auf der Suche nach der Bundeslade. Ihm wird mulmig zumute, als er hört, dass es auf seinen Weg Riesenschlange und Warane gibt.
In einem Kloster werden ihn viele religiöse Gegenstände gezeigt, darunter auch jüdische. Warum dies so ist, wird erklärt.
Von Äthiopien aus, wird Ben weitergesendet

Amy und Ben sollen beide zu einem Ort, der Juden, Christen und Muslimen heilig ist, sie sollen zur Grabeskirche in Jerusalem. Sie treffen sich beide, wollen aber beide die ersten sein.  Es ist viel über das Christentum in Jerusalem zu erfahren, dass die verschiedenen Konfessionen keine Ökumene leben, sondern zerstritten sind.
Amy landet dann schließlich in Bethlehem, Ben am See Genezareth. Und dann merken beide, was das Geheimnis ist, doch wer von beiden macht nun das Rennen? Es bleibt spannend bis zum Schluss.

In diesem Film wird eines auch deutlich. Kirchen sind heilige Orte, an denen man sich dementsprechend verhalten sollte. Es sind nicht einfach irgendwelche „Museen“ für Touristen.

Für 15,--€ kann man die DVD mit allen vier Teilen hier bekommen.

Der Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Gerth Medien


Mittwoch, 17. Oktober 2018

Schnitzeljagd - Mit Christus um die Welt - Teil 3


 Nun der dritte Teil der Serie.  Es geht hier zu  Teil 1 und  Teil 2

Amy  wurde in Rio der Janeiro in eine gefährliche Gegend gesendet. Sie soll dort eine Madonnenfigur finden. Als Amy vor der Madonnenfigur/dem Madonnenbild steht, erfährt sie von  Franziskaner Bruder Sandro, was es damit auf sich hat. Gleichzeitig besucht sie mit Bruder Sandro das Armenviertel und lernt viel von seiner Arbeit. Dabei werden Infos über die Befreiungstheologie gegeben.
Von Bruder Sandro wird Amy nach Rumänien gesendet, wo sie in einem orthodoxem  Frauenkloster landet und erst mal zur Stille kommen soll.

Ben ist in Deutschland und zwar in Wittenberg. „Ich soll hier herausfinden, warum Deutschland auch so wichtig ist für das Christentum“, so Ben zu den Zuschauern.
Ausgerechnet am Reformationstag kommt er dort an und stößt auf Martin Luther, zu dem es Informationen gibt.  Es gibt an diesem Tag ein Konfirmandentreffen mit Konfirmanden aus ganz Deutschland, die in Wittenberg Martin Luther feiern. Natürlich trifft er dort wieder auf Jugendliche, die ihren Glauben leben. 
Von Wittenberg wird Ben zur Wartburg gesendet. Auf der Fahrt dorthin wird Ben gewarnt, vor dem Teufel. Was es damit auf sich hat erfährt Ben. Er findet eine Volxbibel., die Martin Dreyer übersetzt hat und im Internet immer wieder überarbeitet wird.
Ben wird nach Äthiopien gesendet. Dort ist er auf der Suche nach einer sehr alten Kirche, denkt er zumindest. Es handelt sich aber um die Äthiopisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche. In Äthiopien hört Ben von der Bundeslade,  außerdem dass jeder Christ ein Kreuz trägt.

Wieder werden Schlagworte für das Christentum verwendet: Überzeugung,  Nächstenliebe…

Der letzte Teil ist hier zu sehen

 Für 15,--€ kann die DVD hier erworben werden

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Gerth Medien

Mittwoch, 10. Oktober 2018

Schnitzeljagd - Mit Christus um die Welt - Teil 2


Nun der zweite Teil der Schnitzeljagd. Der erste Teil ist hier zu sehen.

Ben ist auf den Weg nach Voodooland, zusammen mit seiner Puppe. Wer  sind wohl Ahn, Häuptling und Heiler? Zunächst weiß es keiner, doch Ben findet ihn. Ihm wird erst mal klar gemacht, dass in dieser Puppe kein Leben steckt und Voodoo etwas ganz anderes bedeutet, als Europäer denken. Und er erfährt, wer Ahn, Häuptling und Heiler ist, nämlich Jesus Christus.
Ben erfährt ein wenig geschichtlichen Hintergrund, denn der christliche Glaube wurde von Europa nach Afrika gebracht.
Ben wird nach Italien gesendet. In diesem Land hält sich Amy auf und nun denkt er, dass sie leider weiter ist als er. Ben kommt hier zu Nomadelfia, einer kleinen, katholischen Gemeinschaft, die versucht, das Urchristentum zu leben. Bei dieser Gemeinschaft arbeitet Ben etwas mit. Er  erlebt hier  eine Heilige Messe mit und empfängt die Eucharistie.
Vor dort wird Ben nach Deutschland geschickt.

Amy ist auf dem Weg zum Petersdom in Rom, genauer im Vatikan, denn dazu gehört der Petersdom. Immer noch wird sie verfolgt. Leider wird hier ein Satz aus der Bibel genommen, der ohne Zusammenhang zitiert wird: Petrus heißt zwar Fels, aber diesen Zusatznamen hat Simon bekommen, weil  er die Kirche leiten sollte.
Amy hat das Geheimnis des Christentums noch nicht gefunden. Sie wird nach Sao Paulo in Brasilien gesendet. Sie landet bei "Marcha para Jesus" Dies ist eine riesengroße christliche Party auf den Straßen, es fahren Wagen, auf denen christliche Musik erklingt…  Man könnte es fast mit einem Christopher-Street-Day vergleichen, jedoch christlich.
Von Sao Paulo aus wird Amy nach Rio de Janeiro gesendet. Sie ist bei einer Programmaufzeichnung für das Fernsehen für eine Pfingstkirche dabei. Es ist eine Fernsehgemeinde. Von hier aus wird sie in eine gefährliche Gegend gesendet.


Wieder werden Schlagworte für das Christentum verwendet: Vielfalt, Ewiges Leben, Freude… 
Außerdem gibt es Hintergrundwissen.

 Weiter geht es zu Teil 3 und Teil 4

Für 15,--€ kann die DVD hier erworben werden. Alle vier Teile sind auf dieser DVD.

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Gerth Medien